Partielle Sonnenfinsternis begeistert Schüler*innen am PSG

Am Donnerstag, den 10.06.2021, konnte man in Deutschland zur Mittagszeit ein Himmelsspektakel beobachten, welches sich nur selten zeigt: Der Mond schob sich vor die Sonne und es fand eine partielle Sonnenfinsternis statt.

Auch am PSG wurde nicht lange überlegt, um den Schüler*innen einen Blick auf dieses Ereignis zu ermöglichen. So stellte der Physiklehrer Herr Münz bei klarem Sonnenschein spontan eine Konstruktion aus einem Stativ, einem Fernrohr und einer Mattscheibe zusammen und positionierte diese vor dem Haupteingang der Schule. Neben fachlichen Erläuterungen zu Dauer und Ablauf der partiellen Sonnenfinsternis erhielten die Schüler*innen die Gelegenheit auch selbst Richtung Himmel zu blicken. „Aber bitte immer nur durch die ausliegenden Sonnenfilter-Brillen sehen – nie direkt ins Sonnenlicht schauen!“, erklärten Herr Münz und weitere Lehrkräfte, die sich ebenfalls spontan zur Betrachtung des Ereignisses versammelten. Den Schüler*innen war die Begeisterung beim Blick Richtung Sonne anzusehen! Für die Jüngeren war es oft das erste Mal, dass sie eine „angeknabberte Sonne“ bestaunen konnten.

Vielen Dank an Herrn Münz für die kurzfristigen Vorbereitungen und das schöne Angebot!

( Michael Schmitz )